Baumaschinen & EinsatzfahrzeugeBrennstoffzelleVisionen

Toyotas Mondmobil mit Brennstoffzelle zum Verkauf?

Preis auf Anfrage: Toyotas Wasserstoff-Mondfahrzeug Jaxa im Neuwagen-Konfigurator zu finden.

Seit Mai 2018 forscht Toyota gemeinsam mit der japanischen Weltraumagentur an einem Mondfahrzeug mit Brennstoffzellenantrieb. Wer auf der Website des Autoherstellers einen Neuwagen konfigurieren wollte, staunte nicht schlecht. Denn das Toyota Jaxa Mondmobil ist dort tatsächlich unter der Rubrik „Brennstoffzelle“ zu finden. Preis: Auf Anfrage!

Preis des Mondmobils: Auf Anfrage

Witz, Marketing oder tatsächlicher Verkaufsstart: Wer sich in diesen Tagen auf Toyota.de über einen Neuwagen mit Brennstoffzellentechnologie informieren möchte, findet zwischen Prius, Mirai und RAV4 das Toyota Rover-Mondfahrzeug Jaxa. Beim Klick auf das Mondfahrzeug mit Wasserstoff im Tank wird allerdings schnell klar, dass es ein amüsanter Versuch Toyotas ist, seine Brennstoffzellentechnologie weiter zu promoten.

Der japanische Autohersteller gilt seit Jahren als Nummer eins in Sachen Brennstoffzellenautos. So lief kürzlich bereits das 10.000. Exemplar des Toyota Mirai vom Band. Dieser gilt als das meistproduzierte Brennstoffzellenfahrzeug der Welt und wird in Deutschland unter anderem vom Ridesharing-Dienst Clevershuttle erfolgreich eingesetzt.

Toyota Neuwagen-Konfigurator mit Mondmobil Jaxa mit Brennstoffzellenantrieb
Screenshot Toyota.de vom 04.10.2019

Brennstoffzellentechnik für den Mond

Das Brennstoffzellen-Mondmobil ist alles andere als nur ein Marketinggag. Bereits seit Mai 2018 forscht Toyota gemeinsam mit der japanischen Weltraumagentur JAXA (Japan Aerospace Exploration Agency) an Rover-Studien für die Monderkundung. Im Rahmen des auf drei Jahre angelegten Jaxa-Projekts werden gemeinsam Prototypen gefertigt, getestet und evaluiert. Und weil die Erde alleine nicht genug ist, soll die aus dem Toyota Mirai bekannte Brennstoffzellentechnologie in Zukunft auch auf dem Mond zum Einsatz kommen.

Das Vorantreiben der Brennstoffzellentechnik ist Teil der Unternehmensvision „Toyota Environmental Challenge 2050“. Darin hat der japanische Automobilhersteller eine Reihe langfristiger Ziele zur Verringerung der CO2-Emissionen seiner Fahrzeuge und seiner Werke festgeschrieben. Wasserstoffbetriebene Fahrzeuge spielen dabei eine besondere Rolle: Sie stoßen als Abfallprodukt nur Wasser aus, emittieren kein CO2 und auch keine anderen schädlichen Gase wie Kohlenmonoxid und Stickoxide. Mit dem Mondfahrzeug und dem Mirai demonstriert Toyota, dass Brennstoffzellenfahrzeuge eine wichtige Antriebsform der Zukunft sind – auf der Erde und im All.

Tags
Mehr zeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close