Alternative AntriebeElektroantriebFlugverkehrVisionen

BlackFly: Das Ultraleicht-Flugzeug für Jedermann

Mit dem Ein-Mann-Multikopter BlackFly soll der Traum vom Fliegen wahr werden

Flugtaxi, fliegendes Auto oder Flugzeug für den Individualverkehr: Das Ultraleichtflugzeug BlackFly soll in naher Zukunft den Traum des Fliegens für jeden Menschen wahr machen – zumindest wenn es nach seinem Erfinder Marcus Leng geht.

Von der Entwicklung bis zum ersten bemannten Flug

Black Fly ist das weltweit erste voll-elektrische Ultraleicht-Flugzeug mit Senkrecht-Start-und-Lande-Funktion (VTOL / vertical take-off and landing). Die Joystick-Bedienung soll so einfach sein, dass in den USA keine spezielle Fluglizenz nötig ist. Allerdings setzt der Hersteller OPENER für zukünftige Bediener einen Pilotenschein (FAA Private Pilot License, USA) sowie eine firmeninterne Schulung voraus.

„Der Traum des Fliegens…wird bald für Millionen Menschen in Reichweite sein!“ Alan Eustace

Im August 2009 begann der Kanadier Marcus Leng mit der Entwicklung des Ein-Mann-Mulitcopters. Nur zwei Jahre später startete der erste bemannte Flug. Im September 2014 zog das Start-up vom kanadischen Ontario nach Palo Alto in Kalifornien, mitten ins Silicon Valley. Am 12. Juli 2018, nach einer neunjährigen Entwicklungsphase mit über 1.440 Flügen und fast 20.000 Flugstunden, wurde das elektrisch betriebene Ultraleicht-Flugzeug erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt.

Zugegeben, es sieht etwas wackelig aus wenn BlackFly zum Start ansetzt. Die Front hebt sich langsam im 45 Grad Winkel nach oben, ehe das Heck nachzieht und BlackFly schließlich ruhig über dem Boden schwebt. Doch spätestens wenn das Ultraleichtflugzeug durch die Lüfte fliegt wächst wohl in jedem Zuschauer der Urtraum des Fliegens. „Die Zukunft des Fliegens beginnt heute“, sagte Alan Eustace, Manager bei Opener und ehemals Senior Vice President von Google. “Der Traum des Fliegens…wird bald für Millionen Menschen in Reichweite sein.“

Das elektrisch betriebene Ultraleicht-Flugzeug im Überblick:

  • maximale Fluggeschwindigkeit: 130 km/h (in den USA begrenzt auf 100 km/h)
  • maximale Flughöhe: 300 Meter
  • Maße in Meter (L / B / H): 4,11 / 4,18 / 1,52
  • Gewicht und Zuladung in kg: 160 / 125
  • maximale Reichweite pro Ladung: 65 Kilometer
  • Ladedauer: mit Supercharger weniger als 30 Minuten

Aktuell bietet der Hersteller zwei Akkus mit entweder 8 kWh oder 12 kWh an. Mit Supercharger beträgt die Ladezeit weniger als 30 Minuten. BlackFly lässt sich mit wenigen Hangriff verkleinern und mit einem normalen Auto-Anhänger transportieren. Start und Landung funktionieren laut Hersteller nahezu überall, selbst im Wasser!

Und wieviel soll der Flugspaß eigentlich kosten?

Bei Serienreife soll BlackFly laut OPENER „…soviel kosten wie ein SUV.“ Genauere Angaben kann und möchte man aktuell zum Preis noch nicht geben. Der Verkaufsstart soll im Laufe des Jahres 2019 starten. Mehr als ein Sitzplatz ist aktuell noch nicht vorgesehen. Wer also ein schickes Familienflugzeug möchte, muss sich noch ein wenig gedulden.

Tags
Mehr zeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close