ElektroantriebFlugverkehrNews

ADAC testet Luftrettung mit Multikoptern

Das Pilotprojekt von Volocopter und ADAC soll Notärzte in Zukunft schneller an den Unfallort bringen

Die ADAC Luftrettung prüft den Einsatz von bemannten Multikoptern für den Rettungseinsatz. Das gemeinnützige Unternehmen ADAC Luftrettung gGmbH hat dazu eine Machbarkeitsstudie in Auftrag gegeben, mit dem Ziel, dass Notärzte in Zukunft noch schneller am Unfallort eintreffen. Das Pilotprojekt findet in zwei Modellregionen in Bayern und Rheinland-Pfalz statt.

Volocopter – der vollelektrische Multikopter aus Bruchsal

Der Volocopter vom gleichnamigen Unternehmen aus Bruchsal (Baden-Württemberg) ist ein vollelektrisch fliegender Multikopter, der senkrecht startet und landet. Das visionäre Fluggerät ist eigentlich für den Einsatz als Flugtaxi in Großstädten vorgesehen. Nach aktuellem Stand können zwei Passagiere bis zu 27 Kilometer weit transportiert werden. Der Volocopter kann entweder von einem Piloten, oder komplett autonom geflogen werden.

Am 25. September 2017 flog Volocopter in Dubai den ersten öffentlichen Flug eines autonomen Lufttaxis im urbanen Raum. In der zweiten Jahreshälfte 2019 sollen weitere innerstädtische Testflüge in Singapur stattfinden.

„Ich glaube fest an das Potential für den flächendeckenden Einsatz des Volocopter als Notarztzubringer und freue mich, dass wir dies nun gemeinsam mit der ADAC Luftrettung systematisch validieren.“ Florian Reuter, CEO von Volocopter

Schneller zum Unfallort

Die Volocopter werden speziell für das Pilotprojekt umgerüstet und sollen als Notarztzubringer für den Rettungseinsatz dienen. Die ersten Testflüge starten in den kommenden Monaten. Erste Ergebnisse über die Wirtschaftlichkeit und Einsatzmöglichkeiten der ADAC-Volocopter im Rettungsdienst werden im Herbst 2019 erwartet.

Die Machbarkeitsstudie ist für die Dauer von eineinhalb Jahren angelegt. Die Kosten betragen rund 500.000 Euro und werden von der gemeinnützigen ADAC Stiftung gefördert.

Tags
Mehr zeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close