Bus und KleinbusseElektroantriebNews

Endlich: Die ersten Mercedes E-Busse als Stadtbusse im Einsatz

In Mannheim und Heidelberg sind seit Januar die ersten drei Mercedes-Benz eCitaro E-Busse im Linienbetrieb im Einsatz.

In Mannheim und Heidelberg sind seit Anfang Januar drei Mercedes-Benz E-Busse in Betrieb. Die Fahrzeuge des Typs „eCitaro“ sind die ersten vollelektrischen Stadtbusse eines namhaften deutschen Herstellers im realen Linienbetrieb.

Elektrische Stadtbusse für Mannheim und Heidelberg

Betreiber der neuen E-Stadtbusse ist die Rhein-Neckar-Verkehr GmbH (rnv), die als kommunales Verkehrsunternehmen in Heidelberg, Ludwigshafen und Mannheim tätig ist. Die erste Linie mit vollelektrischen Mercedes-Benz eCitaro in Heidelberg führt vom Hauptbahnhof über Seegarten bis Karlsplatz, später bis zum S-Bahnhof Altstadt. Die Linie 20 fährt im Zentrum von Heidelberg im 20-Minuten-Takt. In naher Zukunft soll auf der insgesamt rund vier Kilometer langen Linie mit insgesamt 12 Haltepunkten ein weiterer E-Bus eingesetzt werden. Der Elektro-Stadtbus in Heidelberg fährt zwischen 9 und 22 Uhr.

Die ersten zwei E-Bus-Linien in Mannheim führen zum Käfertaler Bahnhof über die Wasserwerkstraße bis in den neu gestalteten Stadtteil Franklin.  Die zweite E-Linie führt vom Platz der Freundschaft zum neuen Gewerbegebiet „Taylor“. Beide Linien verkehren von 6 bis 24 Uhr.

Martin in der Beek, technischer Geschäftsführer der rnv, sieht die weitere Elektrifizierung des Omnibusverkehrs als klares Unternehmensziel: „Elektromobilität ist für uns der Inbegriff einer modernen, umweltfreundlichen und zukunftsfähigen Antriebstechnologie. Unsere Stadtbahnen bedienen den Nahverkehr seit über 100 Jahren elektrisch. Jetzt gilt es, das Gleiche für den Bus zu gestalten. Der eCitaro wird unserem Omnibusverkehr ein völlig neues Gesicht geben und im Verkehrsgebiet der rnv sprichwörtlich für bessere Luft sorgen.“

200 Kilometer Laufleistung pro Tag

„Elektroantrieb ist keine Nische mehr, das ist eine substanzielle Säule. Im Jahr 2030 verfügen 70 Prozent aller neu zugelassenen Stadtbusse über einen emissionsfreien Antrieb.“ Gustav Tuschen, Entwicklungsleiter Daimler Buses

Die tägliche Laufleistung der Mercedes-Benz eCitaro Elektrobusse beträgt rund 200 Kilometer. Ein modularer Batterie-Pack mit zehn Modulen zu je 25 kWh sorgt für die Energieversorgung der elektrischen Stadtbusse. Zusätzliche Energie gewinnt der eCitaro durch Rekuperation. Die beiden radnabennahen Elektromotoren der Antriebsachse arbeiten dabei beim Bremsen als Generatoren und wandeln die kinetische Energie des Fahrzeugs in Strom um.

Sechs Batteriemodule sind auf dem Fahrzeugdach verstaut. Weitere vier Batteriemodule im Heck sind an dem Platz, wo bei herkömmlichen Bussen Verbrennungsmotor und Getriebe verbaut sind. Die Gesamtleistung der Lithium-Ionen-Batterien beträgt 243 kWh. Die Peakleistung der Motoren beläuft sich auf 2 x 125 kW, das Drehmoment auf 2 x 485 Nm. Wie bei Elektromotoren üblich, steht das volle Drehmoment vom Start weg zur Verfügung.

Noch muss zwischengeladen werden

Damit der eCitaro die von der rnv vorgegeben 200 Kilometer Laufleistung pro Tag schafft, müssen die E-Busse in den Betriebspausen zwischengeladen werden. In diesen Betriebspausen kommt an den Standorten Heidelberg und Mannheim jeweils ein weiterer eCitaro zum Einsatz, ansonsten wären die Anforderungen nicht leistbar.

Auch nach der Beschaffung der E-Busse und E-Ladesäulen begleitet Mercedes-Benz die rnv: Zusammen mit dem Energiemanagement-Spezialisten „The Mobility House“ aus München entwickelt und implementiert Mercedes-Benz während der ersten Phase des Betriebs ein maßgeschneidertes Lademanagement-System für die eCitaro Stadtbusse. Dabei werden die Ladevorgänge so optimiert, dass sowohl die Anschlussleistung der Ladegeräte als auch die Anforderungen der Fahrzeugbatterie berücksichtigt werden.

Der Mercedes-Benz eCitaro wurde im September 2018 erstmals auf der IAA präsentiert. Die Stadt Hamburg hat mittlerweile ebenfalls zwanzig E-Busse bestellt, die im Laufe des Jahres 2019 in Betrieb gehen werden. Der Mercedes-Benz eCitaro ist als Solo- oder Gelenkbus erhältlich. Alternativ zur Plug-In-Lösung gibt es den Stromer auch als Hochleitungs-Bus.

Tags
Mehr zeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close