AutoElektroantriebNews

Renault Zoe: Deutschlands meistverkauftes Elektroauto im neuen Look

Die neue Generation des Renault Zoe ist ab sofort beim Händler erhältlich. Deutschland meistverkauftes Elektroauto erhielt eine modernere Optik, einen überarbeiteten Innenraum sowie eine leistungsstärkere Batterie. Laut Hersteller beträgt die Reichweite des neuen Renault Zoe bis zu 395 Kilometer. Der Preis der Basisversion liegt nach wie vor bei 21.900 Euro.

Verkaufszahlen wurden verdoppelt

Der Renault Zoe ist Deutschlands meistverkauftes Elektroauto und beliebter als jemals zuvor. Im gesamten Jahr 2018 wurde der kleine E-Flitzer 6.361 mal ausgeliefert. In den ersten sieben Monaten dieses Jahres waren es schon 6.461 Verkäufe, was im Vergleich zum Vorjahreszeitraum einen Anstieg der Zulassungszahlen von 114,6 Prozent bedeutet! Insgesamt liegt der Elektro-Marktanteil des kompakten 5-Türers bei etwa 18 Prozent.

Neue Batterie für mehr Reichweite

Seit Oktober ist das meistgekaufte E-Auto der Deutschen nun als Facelift bei den Händlern erhältlich. Während die Karosserie nur kleine optische Veränderungen erhielt, wurde die Technik gehörig modernisiert.

Die wohl wichtigste Neuerung ist die leistungsstärkere Z.E. 50 Lithium-Ionen-Batterie mit einer Kapazität von 52 kWh. Laut Hersteller beträgt die Reichweite des neuen Renault Zoe bis zu 395 Kilometer (im WLTP-Testzyklus). Der neue Elektromotor R135 und das komplett in Eigenregie entwickelte Aggregat bringen eine Leistung von 100 kW/135 PS sowie ein maximales Drehmoment von 245 Nm. Parallel dazu bleibt der bisherige Motor „R110“ mit 80 kW/108 PS ebenfalls im Programm. Außerdem neu: der Zoe verfügt künftig über die Fähigkeit zum Gleichstrom-Schnellladen. Das Combined Charging System (CCS) sorgt nach Angaben von Renault für 150 Kilometer mehr Reichweite nach nur 30 Minuten Ladezeit.

Basisversion zum gleichen Preis

Die Einstiegsversion Renault Zoe LIFE Z.E. 40 mit der 41-kWh-Batterie und dem 80 kW/108 PS starken Elektromotor R110 wird zum gleichen Preis wie das Vorgängermodell mit 22-kWh-Batterie angeboten. Dafür bekommt der Kunde ein E-Auto mit einer Reichweite von bis zu 316 Kilometer. Wer sich für ein Zoe-Modell mit der neu entwickelten 52-kWh-Batterie interessiert, muss zweitausend Euro mehr investieren.

Batterie zum Mieten oder Kaufen

Eine Besonderheit der Renault Elektrofahrzeuge liegt in den Batteriekosten. Diese betragen für den Zoe zusätzlich 74 Euro pro Monat – mindestens! Bereits ab einer Jahresfahrleistung von über 7.500 Kilometern steigt auch der Mietpreis für die Renault Batterie an.

Die monatlichen Batteriekosten für den neuen Renault Zoe im Einzelnen:

bis 7.500 kmbis 10.00 kmbis 12.500 kmbis 15.000 kmbis 17.500 kmohne Limit
74,- 84,- 94,- 104,- 114,- 124,-

Alternativ kann der Kunde die Batterie auch kaufen. Die preisliche Differenz zwischen Batteriemiete und Batteriekauf beträgt unabhängig von der Kapazität 8.090 Euro. Im Kaufpreis enthalten sind eine Garantie von acht Jahren oder 160.000 Kilometern. Während der genannten Garantielaufzeit wird eine Leistungsfähigkeit von mindestens 66 Prozent der zu Beginn vorhandenen Ladekapazität garantiert.

Leasing für ADAC-Mitglieder

Für ADAC-Mitglieder gibt es den neuen Renault Zoe ab sofort auch zu speziellen Leasingkonditionen. Der neue LIFE R110 Z.E. 40 mit 41 kWh Batterie ist beim sogenannten ADAC flex Leasing ab 109 Euro pro Monat erhältlich. Allerdings wird auch hier eine zusätzliche Batteriemiete von mindestens 74 Euro pro Monat fällig!

Tags
Mehr zeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close