Bus und KleinbusseElektroantriebNews

Mehr E-Busse am Stuttgarter Flughafen

Die E-Bus Flotte am Flughafen Stuttgart wird auf insgesamt 16 Elektrobusse erweitert

Am Stuttgarter Flughafen werden die Passagiere ab sofort mit insgesamt 16 Elektrobussen über das Vorfeld befördert. Für die geräuschlose und emissionsfreie Fahrt zwischen Terminal und Flughafen sorgen E-Busse vom Typ „e.COBUS 3000.“

Mit dem E-Bus übers Vorfeld

Eingesetzt werden Busse von COBUS Industries. Der e.COBUS 3000 wird zu 100% elektrisch betrieben und von LTO-(Lithium-Titan) Batterien gespeist. Die Akkuleistung pro Flughafenbus beträgt 85 kWh. Der Ladevorgang dauert maximal drei Stunden. Der e.COBUS ist ausserdem mit einem On-Board-Ladegerät ausgestattet. Als Motorleistung gibt der Hersteller 160 kW an. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 50 km/h, ist allerdings auf dem Vorfeld auf 30 km/h beschränkt.

Das Leergewicht beträgt 12 Tonnen. Mit drei extra breiten Türen sowie einer Rollstuhlrampe verfügt der Passagierbereich der E-Busse über den gewohnten Komfort der herkömmlichen Flughafenbusse. Ingesamt können pro Fahrt bis zu 110 Passagiere befördert werden.

Der lange Weg zur emissionsfreien Passagierabfertigung

Die Umstellung auf verbrauchs- und emissionsarme Fahrzeuge begann am Stuttgarter Flughafen bereits 1991. Damals wurde die erste Generation von Hybrid-Gepäckschleppern eingesetzt. Über die Jahre wurde die Fahrzeugflotte für den Passagier-Abfertigungsbetrieb sukzessive von herkömmlichen Antrieben auf alternative Antriebe umgestellt.

Mit dem Projekt „efleet“ wurden ab 2011 schließlich die ersten sechs Fahrzeuge mit kompletten Elektroantrieb eingesetzt. Neben elektrisch angetriebenen Gepäck- und Frachtschleppern waren dies ab 2013 dann auch die ersten E-Busse. Seitdem wurde die Bus-Flotte am Stuttgarter Flughafen Stück für Stück von Diesel auf E-Antrieb umgestellt.

Nach Angaben der Flughafen Stuttgart GmbH wurden durch den Einsatz von Elektrofahrzeugen im Jahr 2016 insgesamt 250.000 Liter Diesel eingespart. Neben einer erheblichen Reduzierung von Emissionen können sich  Flughafenpersonal als auch Passagiere zudem über eine wesentlich geringere Lärmentwicklung im Vergleich zu herkömmlichen Dieselfahrzeugen freuen.

Reduzierung der CO2-Emissionen in den nächsten Jahren

Die kurzen Strecken auf Flughäfen sind prädestiniert für den Einsatz von Elektrobussen. Im Schnitt legen Passagierbusse im Vorfeld-Betrieb lediglich 60 Kilometer pro Tag zurück! Dank langer Transportpausen zwischen den Arbeitsschichten und über Nacht können die E-Busse zudem problemlos aufgeladen werden.

Nach Ende des „efleet“-Projekts zur Erprobung der elektrischen Vorfeldflotte im Jahr 2016 wird mit dem Nachhaltigkeitsprojekt „scale-up!“ nun die umweltverträgliche Flugzeugabfertigung durch Elektromobilität weiter vorangetrieben. Mittelfristig soll der komplette Passagier- und Gepäcktransport am Stuttgarter Flughafen vollständig auf Elektroantrieb umgestellt werden.

Und damit nicht genug: Da allein ein Drittel des CO2-Ausstoßes des gesamten Flughafenbetriebs auf den An- und Abreiseverkehr vor dem Flughafen fällt, möchte man auch dort für erhebliche Einsparungen sorgen. Der kontinuierliche Ausbau der Ladeinfrastruktur auf den Parkplätzen soll die Flughafenbesucher in Zukunft von der Anreise mit elektrisch betriebenen Fahrzeugen überzeugen.

Tags
Mehr zeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close