ElektroantriebFlugverkehrNews

Lilium Jet präsentiert neuen Flugtaxi Prototyp

Das Münchner Start-up Lilium Jet präsentierte gestern seinen neuen Flugtaxi Prototyp. Bereits am 4. Mai absolvierte dieser erfolgreich den ersten senkrechten Start- und Landetest. Der vollelektrische Lilium Jet wird seit 2015 entwickelt und soll ab 2025 in mehreren Städten der Welt als On-Demand-Lufttaxi einsatzbereit sein.

Das On-Demand-Flugtaxi aus München hebt ab!

Vor vier Jahren gründeten Daniel Wiegand (CEO), Sebastian Born, Matthias Meiner und Patrick Nathen das Unternehmen Lilium. Ihr Ziel war die Entwicklung eines vollelektrischen On-Demand-Flugtaxis. Auf dem Weg dahin konnte das Luftfahrt-Start-up in den letzten Wochen einige Meilensteine feiern.

Der neue Lilium Jet Prototyp absolvierte am 4. Mai 2019 seinen ersten senkrechten Start- und Landetest. Was für Außenstehende auf den ersten Blick nicht besonders klingen mag, ist für das VTOL-Flugtaxi (Vertical Take Off and Landing) und deren Entwickler tatsächlich ein großer Erfolg. Während der eigentliche Flugmodus relativ leicht umzusetzen ist, gilt der senkrechte Start- und Landevorgang als die größte technische Herausforderung. Der erfolgreiche Test dient zudem als Grundlage für die angestrebte Zertifizierung des Flugtaxis nach den Sicherheitsstandards großer Verkehrsflugzeuge.

Aus diesem Grund wird der Lilium Jet in den nächsten Monaten weiter auf Herz und Nieren geprüft: „Unser Flugtestprogramm wird nun mit immer komplexeren Manövern fortgesetzt,“, so Leandro Bigarella, Head of Flight Test. „Wir blicken bereits auf unser nächstes großes Ziel, den Übergangsflug, bei dem das Flugzeug nahtlos vom vertikalen zum horizontalen Flug übergeht.“

Vollelektrisches Flugtaxi für fünf Passagiere

Der neue Lilium Jet basiert auf dem Prototyp aus dem Jahr 2017. Die auffälligste Neuerung ist die Erweiterung des Platzangebots von damals zwei auf jetzt fünf Sitze. „Der Wechsel von zwei auf fünf Sitzplätze war immer unser Ziel, weil wir so den Himmel für mehr Passagiere öffnen“, erklärt Daniel Wiegand, CEO von Lilium Jet.

Der neue Prototyp ist mit 36 vollelektrischen Triebwerken ausgestattet. Zum Starten und Landen werden diese in eine senkrechte Position gefahren und sorgen so für den Auftrieb. Im Flugmodus fahren die Triebwerke automatisch in eine waagrechte Position zurück. Die Höchstgeschwindigkeit liegt laut Lilium bei 300 km/h. Mit einer Reichweite von 300 Kilometern ist der Jet vor allem auch für Mittelstreckenflüge geeignet.

Start- und Landeplatz für On-Demand-Flugtaxi Lilium Jet
Visualisierung Lilium Start- und Landepad | Bild: Lilium

On Demand durch die urbane Luft

Der Lilium Jet soll Teil eines revolutionären On-Demand-Lufttaxi-Dienstes werden. Ein enges Netz aus Landeplätzen sorgt für die flächendeckende Versorgung mit ausreichend Jets. Dank VTOL-Technik können diese auch auf Hochhausdächern errichtet werden. Die Reservierung der Flugtaxis erfolgt per App. Geht es nach den Entwicklern, dann soll der Lilium Jet als Flugtaxi schon ab 2025 in mehreren Städten auf der Welt einsatzbereit sein.

Die Vision des Unternehmens beschreibt Daniel Wiegand in wenigen Worten: „Wir träumen von einer Welt, in der jeder fliegen kann, wohin er will, wann er will.“

Tags
Mehr zeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close