FlugverkehrHybridantrieb

Silent Air Taxi: Das Elektro-Hybrid-Flugzeug aus Aachen

Vor wenigen Tagen wurde an der RWTH Aachen ein neues Elektro-Hybrid-Flugzeug für den Personen- und Gütertransport präsentiert. Das Silent Air Taxi soll 2022 zum Erstflug bereit sein und ab 2024 in Serie gehen. In der aktuelle Konfiguration bietet das Hybrid-Flugtaxi Platz für vier Passagiere. Die Reichweite beträgt rund 1000 Kilometer. Nach Angaben des Herstellers wird ein Flug nicht teurer als ein Erste Klasse Ticket der Deutschen Bahn.

Die Schwester von Streetscooter und e.Go Life

Seit mittlerweile rund vier Jahren entwickeln und bauen über 50 Experten das Elektro-Hybrid Flugtaxi am Standort Aachen. Das Silent Air Taxi ist zunächst als reines Passagierflugzeug geplant und vor allem für kurze Geschäftsreisen und Zubringerflüge konzipiert. Später wird nach Möglichkeit noch eine Version für den Gütertransport folgen. Der Erstflug ist für 2022 vorgesehen, die Serienreife 2024. Ein Flug mit dem Silent Air Taxi soll letztendlich nicht mehr als eine Zugfahrt in der Ersten Klasse der Deutschen Bahn kosten.

Das Silent Air Taxi ist eine weiteres Projekt der RWTH Aachen. An der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule wurden bereits der Streetscooter sowie der Elektro-Kleinwagen e.Go Life entwickelt. Anfang Juni wurde das Kleinflugzeug nun als Modell erstmals der Öffentlichkeit präsentiert. Eine Woche später, am 17. Juni 2019, unterschrieb das neue Betreiberunternehmen e.SAT GmbH einen Kooperationsvertrag mit MTU Aero Engines AG. Der führende deutschen Triebwerkshersteller wird ab sofort Entwicklung und Bau des elektro-hybriden Antriebsstrangs übernehmen.

Das Flugtaxi für die breite Bevölkerung

Geplant ist ein Flugtaxi, das Platz für einen Piloten und vier Passagiere bietet. Die Reisegeschwindigkeit beträgt rund 300 km/h. Als Reichweite ohne Zwischenstop gibt das Unternehmen rund 1.000 Kilometer an. Ein weiterer Vorteil des Kleinflugzeugs: Weil lediglich eine Start- und Landebahn von 400 Metern Länge benötigt wird, kann das Silent Air Taxi rund 95 Prozent aller deutschen Flughäfen anfliegen. Dies gilt übrigens auch für kleine Flugplätze, die aktuell noch nicht mit Linienflügen versorgt werden. Rund 80 Prozent der Bevölkerung in Deutschland leben somit im Radius von 25 Kilometer zu einem Flugplatz, der vom Silent Air Taxi angeflogen werden könnte!

Die Spannweite des Hybrid-Flugtaxis beträgt rund zehn Meter. Als Startleistung stehen 250 kW zur Verfügung. Eine Besonderheit ist die geringe Geräuschemission des kleinen Elektro-Flugzeugs: Laut Hersteller ist das Silent Air Taxi beim Start so leise, dass es schon im Abstand von 100 Metern nicht mehr zu hören ist. Selbst beim Überflug soll es für die Bevölkerung nicht von Alltagsgeräuschen unterscheidbar sein.

Neuer Forschungs-Flugplatz in Aachen-Merzbrück

Bis zur endgültigen Serienreife wird das Silent Air Taxi am Flugplatz Aachen-Merzbrück weiterentwickelt. Dieser wird für rund 13 Millionen Euro zum Forschungsflugplatz ausgebaut. Unter anderem wird in Merzbrück die Start- und Landebahn neu errichtet, das Gewerbegebiet „Aeropark“ erschlossen und der Forschungshangar FH.AERO.SCIENCE gebaut. Die Flughafenausbau wird vom Verkehrsministerium des Landes Nordrhein-Westfalen mit vier Millionen Euro gefördert.

Tags
Mehr zeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close