ElektroantriebLkw und KleintransportNews

Vollelektrischer LKW Mercedes-Benz eActros beliefert EDEKA

Emissionsfreier Lieferverkehr für EDEKA - der eActros im Testeinsatz

Mercedes-Benz Trucks und EDEKA erproben ab sofort den vollelektrischen LKW eActros im Alltagseinsatz. Über den Zeitraum von einem Jahr testet das Einzelhandelsunternehmen EDEKA den Mercedes E-Truck als 25-Tonner mit Kühlaufbau für den Transport von frischen und gekühlten Lebensmitteln in Berlin.

Die tägliche Strecke vom Edeka Lager in Berlin Grünheide über diverse Filialen in Innenstadt und Umland beträgt zwischen 150 und 300 Kilometer. Auf der Route transportiert der Mercedes-Benz eActros Ware mit einem Gewicht von bis zu zehn Tonnen. Um die Batteriekapazität optimal auszunutzen wird der E-Truck jeweils während der Be- und Entladezeit aufgeladen. Die Reichweite des eActros mit voll geladenen Akkus beträgt aktuell rund 200 Kilometer.

Der eActros als E-Truck für urbanen Lieferverkehr

Der eActros ist der vollelektrische Bruder des Mercedes-Benz Actros, der als Diesel LKW seit 1996 gebaut wird. Für den Antrieb sorgen zwei Elektromotoren mit je 126 kW Leistung. Die Energie kommt von Lithium-Ionen-Batterien mit 240 kWh. Je nach verfügbarer Ladeleistung beträgt die vollständige Ladedauer zwischen zwei und elf Stunden.

Vom Praxistest zur Serienreife

EDEKA ist eines von mittlerweile 20 Unternehmen, die den Mercedes eActros in einem zweijährigen Praxistest als 18- oder 25-Tonner im Alltagsgebrauch testen. Bis zum selbstgesteckten Ziel im Jahr 2020 möchte Mercedes-Benz Trucks beweisen, dass emissionsfreier und leiser Lieferverkehr in Städten mit serienreifen Elektro-Lkw möglich ist – und zwar betriebswirtschaftlich auf Augenhöhe mit Diesel-Lkw. „EDEKA leistet mit seinem Praxiseinsatz des eActros einen wertvollen Beitrag für die Weiterentwicklung zur Serienreife,“ so Andreas von Wallfeld, Leiter Marketing, Vertrieb und Services Mercedes-Benz Lkw. „Die 200 Kilometer Reichweite sind absolut realistisch. Kühlsystem und Klima-Anlage haben auch bei einem Jahrhundert-Sommer wie diesem gut funktioniert.“

Elektro statt Diesel – der E-Truck soll konventionelle LKW ersetzen

Der Praxistest für die Alltags-Erprobung des Mercedes-Benz eActros wird in zwei Phasen durchgeführt mit jeweils zehn Kunden für die Dauer von zwei Jahren durchgeführt. Das Projekt „Concept ELV²“ wird zu verschiedenen Teilen vom Bundesumweltministerium (BMU) sowie vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert.

Neben EDEKA gehören auch Dachser, Hermes und Pfennig Logistics zu den Testkunden. Beim Praxistest wird der eActros für Aufgaben eingesetzt, die sonst mit konventionellen Diesel-LKW erledigt würden – aber in völlig unterschiedlichen Branchen und Kategorien. Neben der Lieferung von Lebensmitteln wird der eActros zum Beispiel auch für den Transport von Bau- und Werkstoffen genutzt.

Tags
Mehr zeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close